Liebe Tenniskolleginnen und Tenniskollegen,

 

endlich ist es soweit, die Tennissaison kann beginnen.

Ab    Freitag, dem 15. Mai,

 

sind unsere 4 Plätze offiziell geöffnet. Bis dahin sind die restlichen Arbeiten auf den Plätzen und die meisten auf der Anlage durchgeführt.

 

Es gibt jedoch einige Einschränkungen, auf die es zu achten gilt:

  • Die im Schaukasten auf der Terrasse ausgehängten Hinweise sind einzuhalten 
  • Das Spielen muss kontaktfrei ausgeübt werden
  • Ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen ist zu gewährleisten
  • Auf Hygiene ist dringend zu achten (Desinfektionsmittel stehen bereit)
  • Umkleidekabinen, Dusch-­ und Waschräume sowie die Gemeinschaftsräumlichkeiten, ausgenommen Toiletten, bleiben geschlossen
  • Es dürfen Einzel und Doppel unter diesen Voraussetzungen gespielt werden
  •  Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des SARS-CoV2 Virus (Corona) sind auch wir verpflichtet, einen Aufenthaltsnachweis über alle Mitglieder zu führen, die die Plätze bzw. das Tennisheim (Toiletten) benutzt haben. Das Formular liegt im Flur des Tennishauses aus. Ich bitte dringend darum, dass Ihr Euch eintragt. Bei Nichtbeachtung kann infolge Kontrollen durch die Behörden unsere Anlage geschlossen werden! Danke.

  • Corona -Beauftragter ist Norbert Noll, Tel. 0176 6341 6602, bei Fragen bitte melden

Die Plätze, professionell von Fa. Nohe instand gesetzt, befinden sich in einem TOP Zustand. Damit wir alle davon über den gesamten Sommer profitieren, erinnern wir an die selbstverständlichen Maßnahmen, um die Plätze in einem hervorragenden Zustand zu halten (s. auch die Hinweise an den Platzeingängen):

  • vor jedem Spiel sowie immer dann, wenn das Ziegelmehl anfängt zu stauben, muss ausgiebig gewässert werden
  • nach dem Spiel sind Unebenheiten mit dem Scharrier-/Dreikantholz auszugleichen
  • die Plätze sind mit den Schleppnetzen bis zu den Zäunen abzuziehen
  • die Linien werden mit leichtem Druck gekehrt
  • verlasst die Plätze so, wie ihr sie vorzufinden wünscht

 

Wer Arbeitsstunden abbauen möchte, kann dies selbstständig durchführen:

  • Parkplatz vor Platz 5 reinigen und kehren
  • kompletten Gehweg und Regenrinne von Platz 5 bis zum Schwingbach reinigen und kehren
  • äußere Platzbegrenzung vor den Plätzen 3 und 4 reinigen
  • jegliches Unkraut auf der gesamten Anlage beseitigen
  • die Anlage ist unser Aushängeschild und sollte so aussehen, wie ihr euch euren Garten wünscht

 

Viel Spielfreude für euch und schönes Tenniswetter wünscht

 

für  den Vorstand

 

Friedhelm Lenz

 

1. Vorsitzender

 

 

 

46. ordentlichen Mitgliederversammlung

 

Die jährliche Mitgliederversammlung des Tennisvereins Rechtenbach 1974 e.V. für das Jahr 2019 ist wegen Corona zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben.

Ein Ersatztermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

  

Meistermannschaften 2019

Die Damen wurden in der Saison 2019 ungeschlagen Meister in der Bezirksliga B und steigen damit in die Bezirksliga A auf.

 

Von links nach rechts: Timo Zühlsdorf (Trainer), Johanna Hopf, Annalena Schäfer, Thea Emrich, Anne Förster, Julia Dudenhöfer, Laura Janke und David Hartmann (Trainer) sowie Mannschaftshunde Hunter und Bruno.

 

Die Herren 65 wurden in der Saison 2019 ungeschlagen Meister in der Bezirksliga B und steigen damit in die Bezirksliga A auf.

Von links: Hans-Jürgen Biermann, Dieter Schmidt, Wolfgang Kögler, Amir Barekzai, Friedhelm Lenz, Wolfgang Dinter, Norbert Noll und Lüder Hemmelmann

Nächster Arbeitseinsatz am Samstag, den 05.Oktober ab 10 Uhr

 

Falls jemand vorher noch Arbeitsstunden (ab dem 14. LJ bis zum 69. LJ = 5 Stunden, ab dem vollendeten 70. LJ bis zum 79. LJ =2 Stunden, danach frei) gut geschrieben bekommen möchte, kann dies in folgender Weise tun:

 

- Selbstständig die Außenanlagen (Plätze, rund ums Haus, Bouleplatz) von       Unkraut befreien,

- Vor Platz 5 und Straße kehren,

- Rasen mähen.

 

Geleistete Stunden bitte in die gelbe Liste im Flur eintragen.

 

Aus den Beschlüssen der Mitgliederversammlung vom 22.2.19 verweisen wir speziell auf die Senkung der Arbeitsstunden um die Hälfte.

- von 14 – 69 Jahre 5 Arbeitsstunden

- von 70 – 79 Jahre 2 Arbeitsstunden

- ab           80 Jahre keine Arbeitsstunden.